SoftMaker logo

Das ist neu in Thunderbird 45.1: Ein Überblick

Montag, 23 Mai 2016 07:00

Liebe SoftMaker-Kunden,

ein neuer „Donnervogel“ ist gelandet: Thunderbird bietet in der frisch veröffentlichten Version 45.1 nicht nur Fehlerkorrekturen, sondern auch zahlreiche Funktionsverbesserungen. In diesem Blogbeitrag erfahren Sie, was jetzt mit Thunderbird noch besser geht.

Von dem Versionssprung bei Thunderbird profitieren natürlich auch alle Anwender von SoftMaker Office 2016. Schauen Sie gleich in Ihrem Thunderbird nach, ob Sie "up-to-date" sind: Rufen Sie im Hilfe-Menü den Befehl Über Thunderbird auf und klicken Sie dann auf Nach Updates suchen.

Als Nächstes sollten Sie die SoftMaker-Add-ons auf den aktuellen Stand bringen. Denn nur die neuesten Versionen sind kompatibel mit Thunderbird 45.1. Das geht so: In Thunderbird wechseln Sie mit Extras > Add-ons in den Add-on-Manager. Klicken Sie auf das Zahnradsymbol rechts oben und wählen Sie aus dem erscheinenden Menü den Befehl Auf Updates überprüfen.

Was ist nun aber neu in Thunderbird 45.1? Lesen Sie weiter ...


Automatischer Absatzumbruch mit der Enter-Taste

Diese Änderung werden Sie sofort bemerken: Wenn Sie beim Schreiben einer E-Mail die Enter-Taste ("Wagenrücklauf") betätigen, wird jetzt kein Zeilenumbruch mehr eingefügt, sondern ein Absatzumbruch – wie in einer Textverarbeitung. Möchten Sie diesen zusätzlichen Abstand unterhalb unterdrücken, drücken Sie – ebenfalls wie bei TextMaker oder Word – Umschalt+Eingabe (Shift+Return).

Vermutlich wird Sie diese Änderung am ersten Tag richtig stören – genau wie den Verfasser dieses Blogbeitrags. Danach aber haben sich Ihre Finger daran gewöhnt, und Sie werden die Änderung nicht mehr missen wollen. Geben Sie ihr eine Chance. Wenn Sie diese Änderung gar nicht mögen, können Sie sie in Extras > Einstellungen > Verfassen abschalten: Entfernen Sie das Häkchen vor Eingabetaste erzeugt neuen Absatz, falls Formatierung "Absatz" verwendet wird.


Frei wählbare Absenderadressen

Nervt Sie Spam genauso wie uns? Für viele Internet-Dienste muss man sich registrieren. Eine recht effiziente Möglichkeit zu erkennen, ob ein Anbieter Ihre Adresse weiterverkauft hat oder gehackt wurde, ist es, sich bei jedem Anbieter mit einer eindeutigen E-Mail-Adresse zu registrieren:

  • absender-yahoo@example.com
  • absender-xing@example.com
  • etc.

Erhalten Sie dann unter einer solchen E-Mail-Adresse unerwünschte Post, kennen Sie erstens den Verursacher und können zweitens in Thunderbird einen Filter einrichten, der künftige E-Mails an diese Adresse ungelesen löscht.

Das Verfahren war bisher in Thunderbird kompliziert einzusetzen, weil man für jede dieser Adressen ein eigenes Konto anlegen musste. Mit Thunderbird 45.1 können Sie beim Versand einer E-Mail nicht nur unter den Absenderadressen Ihrer diversen Mail-Konten auswählen, sondern auch eine individuelle Adresse eintippen:

Thunderbird 45.1: Benutzerdefinierte Absenderadresse

Einfach das Absenderfeld anklicken, "Benutzerdefinierte Absenderadresse" auswählen und die gewünschte Absenderadresse eingeben.

Diese Funktion setzt voraus, dass Ihr E-Mail-Server so konfiguriert ist, dass er erstens Mails mit einer derartigen Adresse verschickt und zweitens Antworten an diese Adresse an Sie weiterleitet. Wenn Sie einen eigenen E-Mail-Server betreiben, sollten Sie ihn so einrichten, dass alle Mails an beliebige Adressen Ihrer Domain an Sie weitergeleitet werden.

Auch einige kommerzielle E-Mail-Anbieter erlauben es Ihnen, in Ihre E-Mail-Adresse beim Versenden Erkennungszeichen einzufügen:


Verbesserungen bei der Rechtschreibprüfung

Die Rechtschreibprüfung von Thunderbird funktioniert jetzt auch in der Betreffzeile der E-Mail, die Sie gerade schreiben. Wenn Sie mehrere Wörterbücher installiert haben, wechseln Sie über eine Schaltfläche im Fenster von "Neue E-Mail verfassen" zwischen den verschiedenen Sprachen.

Thunderbird 45.1: Verbesserte Rechtschreibprüfung

Zusätzliche Verbesserung: Haben Sie mehr als ein Wörterbuch installiert, erscheint in der Statuszeile des Verfassen-Fensters rechts unten die gerade aktive Sprache.


Einfache Auswahl der Schriftgröße

Beim Verfassen einer E-Mail können Sie die Schriftgröße nicht mehr nur durch die Schaltflächen "Größer" und "Kleiner" verändern, sondern auch über ein Auswahlmenü direkt eine Größe anwählen:

Thunderbird 45.1: Einfache Auswahl der Schriftgröße

Noch besserer Schutz vor Ausspähung

Die Thunderbird-Entwickler legen seit langem Wert darauf, Ihre Privatsphäre zu schützen. Als Schutz vor Spam und Ausspähung werden in E-Mails Grafiken, die auf einem externen Server liegen, nicht automatisch angezeigt. Werbetreibende können so nicht mehr mit Zählpixeln feststellen, ob Sie deren Werbemails gelesen haben.

Auf Knopfdruck können Sie vertrauenswürdige Absender zu einer Ausnahmeliste hinzufügen, damit deren Bilder angezeigt werden. Bei Thunderbird 45.1 ist diese Auswahl nun auf der Basis der Absendeadresse oder individuell basierend auf jedem der Server möglich, die in der E-Mail referenziert werden. So können Sie zum Beispiel relevante Bilder laden, aber Werbebilder überspringen.

Thunderbird 45.1: Schutz vor Ausspähung

Export aus dem Adressbuch

Wenn Sie ein Adressbuch ins CSV- oder Textformat exportieren möchten, können Sie im Exportdialog auch den UTF8-Zeichensatz anwählen, der alle Unicode-Zeichen darstellt.

Thunderbird 45.1: Export aus dem Adressbuch

Außerdem können Sie jetzt alle Adressbücher auf einen Schlag exportieren. Hierzu setzen Sie vor dem Export den Leuchtbalken in der Liste der Adressbücher auf den Eintrag Alle Adressbücher.


Geänderte Übersicht über Ihre E-Mails

Thunderbird 45.0 führte eine Änderung ein, die nicht allen Anwender gefallen hat: In der Übersichtsliste der E-Mails wurde die Spalte "Von" automatisch ersetzt durch die Spalte "Gegenseite". Wenn Sie in einem Ordner sowohl E-Mails sammeln, die Sie erhalten haben als auch solche, die Sie versendet haben, sehen Sie statt Ihres eigenen Namens den Namen des Empfängers. Die "Senderichtung" der E-Mail wird durch einen Pfeil angezeigt, der nach links bzw. nach rechts zeigt.

Thunderbird 45.1: Anzeige der Gegenseite in der E-Mail-Übersicht

Ja, das erfordert Umgewöhnung. Aber viele, die diese Änderung ausprobiert haben, finden Sie gut. Was nicht gut ankam, war, dass diese Änderung automatisch durchgeführt wurde. Bei Thunderbird 45.1 ist sie daher standardmäßig ausgeschaltet und muss von Hand aktiviert werden. Wenn Sie dies nur in einzelnen Ordnern ausprobieren möchten, klicken Sie auf das Symbol rechts oberhalb der E-Mail-Übersicht, entfernen den Haken vor "Von" und setzen einen Haken bei "Gegenseite".

Möchten Sie die Option "Gegenseite" für neue Ordner generell einschalten, gehen Sie wie folgt vor:

  • Rufen Sie Extras > Einstellungen auf und klicken Sie auf das Symbol Erweitert rechts oben im Dialogfenster.
  • Wechseln Sie nun auf die Karteikarte Allgemein und klicken Sie auf die Schaltfläche Konfiguration bearbeiten.
  • Sobald Sie die Warnmeldung, dass Sie wissen sollten, was Sie tun, bestätigt haben, erscheint der Konfigurationseditor von Thunderbird.
  • Tippen Sie im Suchfeld correspondents ein.
  • Nun sollte nur noch ein Eintrag aufgeführt werden: mail.threadpane.use_correspondents.
  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf diesen Eintrag und wählen Sie im erscheinenden Menü den Befehl Umschalten.
  • Nun können Sie den Konfigurationseditor und den Einstellungsdialog wieder verlassen.

Korrekte E-Mails nach Asien

E-Mails auf Chinesisch, Japanisch und Koreanisch werden nun normgerecht versandt. Bisher wurden teilweise unerwünschte Leerzeichen eingefügt, und japanischsprachige E-Mails entsprachen nicht den gültigen RFCs.


Tipp: Thunderbird "powered by SoftMaker"

Wenn Sie SoftMaker Office 2016 nutzen, ist Thunderbird "powered by SoftMaker" enthalten. Sie profitieren nicht nur von den Neuerungen, die Thunderbird 45.1 bringt, sondern zudem von den von SoftMaker entwickelten Add-ons. Diese verbessern die Oberfläche von Thunderbird und fügen starke Funktionen zum Ablegen von E-Mails und zur Navigation in der Ordnerstruktur hinzu.

29 Kommentare

  • SoftMaker gepostet von SoftMaker
    Samstag, 07 Januar 2017 14:17

    @BeSp: Ihre Frage ist besser bei unserem Support aufgehoben. Ganz allgemein kann man nur empfehlen, den Thunderbird neu zu installieren: https://www.mozilla.org/de/thunderbird/

  • BeSp gepostet von BeSp
    Samstag, 07 Januar 2017 14:04

    Ich nutze seit vielen Jhreb Thunderbird. Leider kommt plötlich eine Meldung, Thunderbird kann nicht geladen werden, es sei sei entweder nicht vorhanden oder ein Zugriff sei nicht möglich. Was kann ich tun?

  • SoftMaker gepostet von SoftMaker
    Freitag, 28 Oktober 2016 10:55

    @K, wir haben uns alle gängigen E-Mail-Programme angesehen, bevor wir uns für Thunderbird entschieden haben. Uns hat The Bat nicht begeistert, und es besitzt (soweit ich mich erinnere) auch keinerlei Kalenderfunktion. Wenn The Bat für Sie der perfekte E-Mail-Client ist, dann sollten Sie ihn statt Thunderbird einsetzen. Auch wenn wir Thunderbird mitliefern, sind wir niemandem böse, wenn er The Bat, eM Client oder Outlook benutzt. Für uns ist Thunderbird das richtige Programm (ich persönlich setze ihn seit über 10 Jahren problemlos ein).

  • K gepostet von K
    Freitag, 28 Oktober 2016 01:10

    Warum Thunderbird und nicht THE BAT?

    Thunderbird ist im Vergleich tu THE BAT eine Krücke und THE BAT ist im Vergleich mit Thunderbird ein Rennwagen, ein extrem sicheres und variables Mailproprogramm. Meines Wissen haben auch die die Mozilla Leute schon darüber Nachgedacht, Thunderbird einzustellen, weil sie das Projekt langfristig nicht mehr finanzieren können.

    THE BAT ist freilich nicht kostenlos. Dafür kann es aber erheblich mehr. Es ist preisgünstig und alle Probleme, die User mit Thunderbird haben und hier posten, gibt es nicht, oder können im Handumdrehen erledigt werden. Insbesondere Datensicherung und Einspielen der Datensicherungen auf einem neuen PC oder anderem Betriebssystem ist mit Thunderbird kaum zu bewältigen, mit THE BAT problemlos.

    Warum also nicht z.B. eine Kooperation mit Ritlabs? SOFTMAKER OFFICE ist sehr presgünstig, THE BAT separat gekauft ist sehr preisgünstig, beides zusammen müsste sich für einen sinnvollen Preis machen lassen. Ein Preis, der sich lohnen würde, im Vergleich zu dem ständigen Ärger und Aufwand, den man mit Thunderbird hat.

    Ich verwende SOFTMAKER inzwischen orivat und geschäfltich seit ca. 1999, THE BAT seit ca. 2000. Thunderbird mussten wir notgedrungen 2012 bis 2015 benutzen, weil einer unserer Hoster seine Server so konfigurierte, dass Email mit THE BAT unmöflich wurde. Erst 2015 hat unser Hoster das nachgebessert. Wenn ich ca. 16 Jahre Erfahrungen mit THE BAT mit 3 Jahren Erfahrungen mit Thunderbird vergleiche, kann ich leider nur sagen: das kostenlose Thunderbird ist eine absolut zeitraubende und nervtötende Krücke und alleine die Zeitersparnis bei Datensicherungen und wieder einspielen von Datensicherungen sollte jedem ein wenig Geld wert sein. Selbst dir uralte Version von THE BAT, die ca. 2000 gekauft wurde, funktioniert noch heute ohne Updates einwandfrei und das sogar mit WINDOWS XP und WINDOWS 7, die damals überhaupt noch nicht existierten.

  • Manfred Mader gepostet von Manfred Mader
    Mittwoch, 06 Juli 2016 12:15

    Ich habe mehrere Sprachpakete über die Add-On- Funktion zur Rechtschreibprüfung heruntergeladen und installiert.
    Die Installation wurde auch bestätigt, in der Übersicht findet sich nur noch die Option "deaktivieren";
    Man sollte also meinen, dass die Sprachen zur Verfügung stehen. Allerdings - wenn ich eine Mail verfasse - bleibt das Fenster leer, es wird keine Sprache angezeigt. Die Rechtschreibprüfung analog meiner Einstellungen findet auch nicht statt. Das hat bei der 38er-Version noch alles problemlos funktioniert. Weiss jemand eine Abhilfe?

  • Roberto gepostet von Roberto
    Dienstag, 24 Mai 2016 12:08

    Auf das Feature "Frei wählbare Absenderadressen" habe ich lange gewartet, es scheint aber nur halbherzig umgesetzt zu sein: Man hat keine Möglichkeit en passenden SMTP-Server auszuwählen, vielmehr wird der genutzt, der vor der Auswahl von "Benutzerdefinierte Adresse..." genommen worden wäre. Das ist bei mehreren verwalteten Mailkonten innerhalb von Thunderbird sehr fehlerträchtig.
    Schlimmer aber ist, dass der ursprüngliche "Return Path" unverändert im Mail-Header auftaucht. Auch das explizite Setzen eine Antwortadresse ändert nichts daran. Dann kann man's auch gleich lassen...

  • ingo gepostet von ingo
    Dienstag, 24 Mai 2016 10:04

    @N.M.
    Ich glaube das trifft den "UseCase" vieler Leute aber nicht.
    Hier in der Arbeit sind sogar die Farben und Schriften und Symbole in der Signatur voreingestellt.
    Langweilige Newsletter und Infomails ohne CorporateDesign sehen auch doof aus.

    Wie wäre es mit dem Kompromiss beides zu verschicken? Dann kann man immer noch persönlich entscheiden was man möchte ohne dass die Lesbarkeit leidet.
    Dadurch das standardmäßig keine externen Bilder geladen werden ist man doch auch bei HTML-Mails relativ sicher vor Spionage.

    Was einfach zu handhabende Ende zu Ende Verschlüsselung angeht, haben wir derzeit mit Enigmail und dem S/Mime-Support von Thunderbird selbst relativ gute Möglichkeiten.
    Diese Auszubauen und mit TB zu verschmelzen ist bereits in Arbeit.

  • SoftMaker.de gepostet von SoftMaker.de
    Dienstag, 24 Mai 2016 09:24

    @gerdl: Also, Frau Google sagt mir, dass es da schon Möglichkeiten zum Import aus Incredimail gibt:

    https://www.thunderbird-mail.de/thread/57342-datenimport-von-incredimail-erl/

  • gerdl gepostet von gerdl
    Dienstag, 24 Mai 2016 08:58

    schade das es thunder nicht schaft
    eine funktion ein zu bauen ,,,womit mann als incredimail user die möglichkeit hatt,,,das alles übernommen wird aus incredimal zb alle email konten oder emails...wenn das möglich wäre,würd ich sofort wechseln

  • Reinhold F. gepostet von Reinhold F.
    Dienstag, 24 Mai 2016 07:54

    Ich schließe mich dem Kommentar von Tobias an. Diese Beschreibungen sind Spitze, und ich habe das hinsichtlich Thunderbird seitens Mozilla immer vermisst.

    Im Thunderbird Forum sind einige Teilnehmer mit Insider-Wissen, die sich die Mühe machen, ähnlich umfassend Stellung zu nehmen, wenn man eine Frage stellt oder ein Problem schildert - das nur als Hinweis für weitergehende Themen als hier seitens Softmaker aufgeführt.

    Also auch meinerseits vielen Dank an das Softmaker Team für den Thunderbird Support!

  • SoftMaker.com gepostet von SoftMaker.com
    Dienstag, 24 Mai 2016 07:28

    @Axel Klitzke: Solche Fragen sind bei unserem Support besser aufgehoben. Ich weiß nicht einmal, was Sie mit "keinem Zugriff" meinen. Von Thunderbird aus, von einem Dateimanager aus?

    Für Backups existiert MozBackup, wenn man das überhaupt braucht. Denn die Maildaten von Thunderbird sind ganz normale Dateien, die man auch so in sein Backup einbeziehen kann:

    http://www.softmaker.de/tipps-thunderbird

  • SoftMaker.de gepostet von SoftMaker.de
    Dienstag, 24 Mai 2016 07:25

    @Thomas Schütz: Dann haben Sie es vermutlich geschafft, ein englisches Lightning mit einem deutschen Thunderbird zu kombinieren. Holen Sie sich mal Lightning von hier:

    https://addons.mozilla.org/de/thunderbird/addon/lightning/

  • SoftMaker.de gepostet von SoftMaker.de
    Dienstag, 24 Mai 2016 07:17

    @Werner: Das ist eine Supportanfrage, die per E-Mail an support@softmaker.de gemacht werden sollte. Kurz der Hintergrund: Google unterstützt Zwei-Faktor-Autorisierung über OAuth und warnt, wenn Applikationen sich "nur" mit einem Passwort verbinden sollen. Seit längerem unterstützt Thunderbird ebenfalls diese Zwei-Faktor-Autorisierung, aber vermutlich haben Sie Ihren Mail-Account schon davor eingerichtet. Vermutlich reicht es aus, das Mail-Konto in Thunderbird zu entfernen und mit dem Einrichtungsassistenten neu einzurichten, damit Sie in den Genuss der Zwei-Faktor-Autorisierung kommen.

    Andererseits aber auch: diese alarmistisch klingende Meldung von Google ist weit übertrieben, schließlich ist die Datenübertragung zwischen Thunderbird und Google verschlüsselt. Man betreibt damit ein politisches Ziel, nämlich Desktop-E-Mail-Clients auszuschließen, damit alle die Google-Weboberfläche für Mails benutzen und mit Werbung bedacht werden können... ;-)

  • Axel Klitzke gepostet von Axel Klitzke
    Dienstag, 24 Mai 2016 07:01

    Aktuell ist es immer noch ein Problem, sämtliche erhaltene und gesendete E-Mails extern zu sichern. Das ist vor allem dann ein Problem, wenn man auf einem neu gekauften Rechner die E-Mails übertragen will.

    Mit Erschrecken stelle ich soeben fest, dass ich nach dem Update auf 45.1 keinen Zugriff auf sämtliche Unterordner habe. Somit habe ich nur Zugang zu dem Ordner „Postausgang“!!! Wie kann das passieren und vor allem, wie kann ich den Zugriff wieder aktivieren?

    Mit freundlichen Grüßen

    Axel Klitzke

  • Viktor gepostet von Viktor
    Dienstag, 24 Mai 2016 05:41

    Kann mich Tobias nur anschliessen, finde diese Übersicht top. Vielen Dank.

  • Thomas gepostet von Thomas
    Dienstag, 24 Mai 2016 04:45

    @Heinz v. 23.05.2016

    Die Anbindung an ein Exchange-Server ist doch ebenfalls mit Add-Ons machbar. Infos hierzu gibt es hier.

    http://mzl.la/1XsYVyP
    http://bit.ly/20tGDfZ

    Sollte eigentlich klappen.

    Gruß
    Thomas

  • Thomas Schütz gepostet von Thomas Schütz
    Dienstag, 24 Mai 2016 04:16

    Ich nutze Thunderbird gerne als Kalender, leider ist das eingebaut Addon nicht mehr vollständig auf Deutsch verfügbar, könnt ihr da etwas machen, das wäre echt super!

  • Dani gepostet von Dani
    Dienstag, 24 Mai 2016 04:11

    Die Änderungen klingen gut. Bisher benütze ich noch den eM Client. Thunderbird habe ich immer wieder mal versucht, dort hat mich allerdings gestört, dass man den Zitatbalken bei Bedarf nicht deaktivieren kann. Ist dies nun vielleicht möglich? Ansonsten danke ich für die Bemühungen um Verbesserungen.

  • Schmidt gepostet von Schmidt
    Dienstag, 24 Mai 2016 03:05

    Thunderbird nutze ich nun seit mehreren Jahren, auch beruflich, meistens ohne Probleme. Bedingt durch die aktuelle berufliche Mail-Flut mit Anhängen "steigt" nun Thunderbird manchmal aus bzw. braucht eine Weile bis es aufgewacht ist bzw. ist kurz vorm einfrieren. Aber eine Sache vermisse ich schon lange, seit Anfang an, die 2- Zeilen Ansicht (wie bei Outlook) - auf kleineren Bildschirmen sehr angenehm. Kann da SoftMaker nichts machen.

    Gruss,
    Schmidt

  • werner gepostet von werner
    Montag, 23 Mai 2016 23:01

    Das sagt Google dazu

    Hallo Werner,
    Soeben hat jemand versucht, sich mit Ihrem Google-Konto xxxx@gmail.com in einer App anzumelden, die die modernen Sicherheitsstandards nicht erfüllt.
    Details:
    Dienstag, 24. Mai 2016 06:48 (Philippinische Normalzeit)
    Metro Manila, Philippinen*
    Wir empfehlen Ihnen dringend, für den Zugriff auf Ihr Konto eine sichere App zu verwenden, wie beispielsweise Gmail. Alle Apps von Google entsprechen diesen Sicherheitsstandards. Die Verwendung einer weniger sicheren App könnte Ihr Konto anfällig für Angriffe machen. Weitere Informationen

    Google hat den Anmeldeversuch unterbunden. Sie sollten sich jedoch trotzdem die kürzlich genutzten Geräte ansehen:

    Jetzt Geräte überprüfen
    Mit freundlichen Grüßen
    Ihr Google Konten-Team

  • Heinz gepostet von Heinz
    Montag, 23 Mai 2016 19:56

    Was mir seit der Trennung von EMClient fehlt ist die Möglichkeit, auf einen Microsoft Exchange Server zuzugreifen. So musste ich doch wieder mein Outlook installieren. Aber vielleicht habe ich ja etwas übersehen?

  • Danny gepostet von Danny
    Montag, 23 Mai 2016 19:38

    @ Harry,

    die 3 Spalten Ansicht ist doch schon länger vorhanden. Klicke folgendes an:
    -Ansicht
    - Fensterlayout
    - 3 Spalten Ansicht
    dann hast du von links nach rechts gesehen folgendes: E -Mail Konten mit Ordnern, eingegangenes E-Mail Betreff Zeilen Auflistung in der mittleren Spalte und zu guter Letzt in 3. Spalte die E-Mail Ansicht rechts ( Lesefenster )

  • Harry gepostet von Harry
    Montag, 23 Mai 2016 17:50

    Ich schaue jedesmal, wenn eine neue Thunderbird-Version herauskommt, ob die 3-Spalten-Ansicht umgesetzt wurde. Das Feature wird schon seit Jahren gefordert aber auch diesmal ist es leider nicht dabei.

  • SoftMaker.de gepostet von SoftMaker.de
    Montag, 23 Mai 2016 17:35

    @Emanuel Traphagen: Die Add-ons eignen sich, wie auch bisher schon, auch für Linux. Die Installation über den Add-on-Manager ist genau dieselbe.

  • Emanuel Traphagen gepostet von Emanuel Traphagen
    Montag, 23 Mai 2016 17:33

    Nur auf Windows.... schade, Win ist bei mir out of scope

    Wo ist die Anleitung für Linux (opensuse 42.1 im Einsatz)

    Danke

    NB: wenn sie das für linux haben dann posten sie doch auf der Facebook Seite

  • SoftMaker.de gepostet von SoftMaker.de
    Montag, 23 Mai 2016 16:05

    @Herbert Brüggemann: Bitte wenden Sie sich per E-Mail an unseren technischen Support (support@softmaker.de)

  • Herbert Brüggemann gepostet von Herbert Brüggemann
    Montag, 23 Mai 2016 16:03

    Hallo, ich kann leider keine Mails aus meinem Mailkonto (herbert-brueggemann@t-online.de) herunterladen, da der Zugriff verweigert wird. Was kann ich dagegen tun? Schonmal Dank für die Hilfe, Herbert Brüggemann.

  • N.M. gepostet von N.M.
    Montag, 23 Mai 2016 15:55

    Nun ja, ein nicht unerheblicher Anteil der "Verbesserungen" betrifft HTML-Mails. Ich fände es wesentlich sinnvoller, wenn standardmäßig das Verfassen und Versenden von Nur-Text-Mails eingestellt wäre, und beim Umstellen der Anwender deutlich daraufhingewiesen wird, dass nicht alle Anwendungen darstellen (können), HTML-Mails durch einbettbaren Code ein größeres Sicherheitsrisiko darstellen, einige Anwender deswegen auch gar keine HTML-Mails empfangen möchten und zumindest die HTML-Darstelllung deaktiviert haben ...

    Hier wird viel Aufwand für Unfug betrieben, während sinnvolle Features (z. B. einfach zu handhabende Ende-zu-Ende-Verschlüsselung!) weiterhin auf der Strecke bleiben.

  • Tobias gepostet von Tobias
    Montag, 23 Mai 2016 14:37

    Dieser Newsletter / dieses Blog zu den Thunderbird Änderungen ist ja wirklich super.

    Ausführlich, sehr gut verständlich und trotz der Länge wegen der guten Gliederung angenehm zu lesen.

    Auch wurden genau die Punkte, über die ich bisher gestolpert bin (Eihenmächtiher Ersatz der Von und An Spalten,, die bei mir überall immer beide aktiviert waren, durch die eine Gegenüber Spalte, Zeilenabstand bei Absätzen, etc.), plus Nennung dee Abhilfemöglichkeiten.

    Eine tolle Info, wie es sie von Mozilla leider noch nie auch nur andeutunhsweise gab Toll!

    Und vielen Dank auch für das Theme mit den farbigen Symbolen, denn mein bisheriges funktioniert mittlerweile nicht mehr fehlerfrei.

Schreiben Sie einen Kommentar