Das ist neu in Thunderbird 45.1: Ein Überblick

Montag, 23 Mai 2016 07:00

Liebe SoftMaker-Kunden,

ein neuer „Donnervogel“ ist gelandet: Thunderbird bietet in der frisch veröffentlichten Version 45.1 nicht nur Fehlerkorrekturen, sondern auch zahlreiche Funktionsverbesserungen. In diesem Blogbeitrag erfahren Sie, was jetzt mit Thunderbird noch besser geht.

Von dem Versionssprung bei Thunderbird profitieren natürlich auch alle Anwender von SoftMaker Office 2016. Schauen Sie gleich in Ihrem Thunderbird nach, ob Sie "up-to-date" sind: Rufen Sie im Hilfe-Menü den Befehl Über Thunderbird auf und klicken Sie dann auf Nach Updates suchen.

Als Nächstes sollten Sie die SoftMaker-Add-ons auf den aktuellen Stand bringen. Denn nur die neuesten Versionen sind kompatibel mit Thunderbird 45.1. Das geht so: In Thunderbird wechseln Sie mit Extras > Add-ons in den Add-on-Manager. Klicken Sie auf das Zahnradsymbol rechts oben und wählen Sie aus dem erscheinenden Menü den Befehl Auf Updates überprüfen.

Was ist nun aber neu in Thunderbird 45.1? Lesen Sie weiter ...


Automatischer Absatzumbruch mit der Enter-Taste

Diese Änderung werden Sie sofort bemerken: Wenn Sie beim Schreiben einer E-Mail die Enter-Taste ("Wagenrücklauf") betätigen, wird jetzt kein Zeilenumbruch mehr eingefügt, sondern ein Absatzumbruch – wie in einer Textverarbeitung. Möchten Sie diesen zusätzlichen Abstand unterhalb unterdrücken, drücken Sie – ebenfalls wie bei TextMaker oder Word – Umschalt+Eingabe (Shift+Return).

Vermutlich wird Sie diese Änderung am ersten Tag richtig stören – genau wie den Verfasser dieses Blogbeitrags. Danach aber haben sich Ihre Finger daran gewöhnt, und Sie werden die Änderung nicht mehr missen wollen. Geben Sie ihr eine Chance. Wenn Sie diese Änderung gar nicht mögen, können Sie sie in Extras > Einstellungen > Verfassen abschalten: Entfernen Sie das Häkchen vor Eingabetaste erzeugt neuen Absatz, falls Formatierung "Absatz" verwendet wird.


Frei wählbare Absenderadressen

Nervt Sie Spam genauso wie uns? Für viele Internet-Dienste muss man sich registrieren. Eine recht effiziente Möglichkeit zu erkennen, ob ein Anbieter Ihre Adresse weiterverkauft hat oder gehackt wurde, ist es, sich bei jedem Anbieter mit einer eindeutigen E-Mail-Adresse zu registrieren:

  • absender-yahoo@example.com
  • absender-xing@example.com
  • etc.

Erhalten Sie dann unter einer solchen E-Mail-Adresse unerwünschte Post, kennen Sie erstens den Verursacher und können zweitens in Thunderbird einen Filter einrichten, der künftige E-Mails an diese Adresse ungelesen löscht.

Das Verfahren war bisher in Thunderbird kompliziert einzusetzen, weil man für jede dieser Adressen ein eigenes Konto anlegen musste. Mit Thunderbird 45.1 können Sie beim Versand einer E-Mail nicht nur unter den Absenderadressen Ihrer diversen Mail-Konten auswählen, sondern auch eine individuelle Adresse eintippen:

Thunderbird 45.1: Benutzerdefinierte Absenderadresse

Einfach das Absenderfeld anklicken, "Benutzerdefinierte Absenderadresse" auswählen und die gewünschte Absenderadresse eingeben.

Diese Funktion setzt voraus, dass Ihr E-Mail-Server so konfiguriert ist, dass er erstens Mails mit einer derartigen Adresse verschickt und zweitens Antworten an diese Adresse an Sie weiterleitet. Wenn Sie einen eigenen E-Mail-Server betreiben, sollten Sie ihn so einrichten, dass alle Mails an beliebige Adressen Ihrer Domain an Sie weitergeleitet werden.

Auch einige kommerzielle E-Mail-Anbieter erlauben es Ihnen, in Ihre E-Mail-Adresse beim Versenden Erkennungszeichen einzufügen:


Verbesserungen bei der Rechtschreibprüfung

Die Rechtschreibprüfung von Thunderbird funktioniert jetzt auch in der Betreffzeile der E-Mail, die Sie gerade schreiben. Wenn Sie mehrere Wörterbücher installiert haben, wechseln Sie über eine Schaltfläche im Fenster von "Neue E-Mail verfassen" zwischen den verschiedenen Sprachen.

Thunderbird 45.1: Verbesserte Rechtschreibprüfung

Zusätzliche Verbesserung: Haben Sie mehr als ein Wörterbuch installiert, erscheint in der Statuszeile des Verfassen-Fensters rechts unten die gerade aktive Sprache.


Einfache Auswahl der Schriftgröße

Beim Verfassen einer E-Mail können Sie die Schriftgröße nicht mehr nur durch die Schaltflächen "Größer" und "Kleiner" verändern, sondern auch über ein Auswahlmenü direkt eine Größe anwählen:

Thunderbird 45.1: Einfache Auswahl der Schriftgröße

Noch besserer Schutz vor Ausspähung

Die Thunderbird-Entwickler legen seit langem Wert darauf, Ihre Privatsphäre zu schützen. Als Schutz vor Spam und Ausspähung werden in E-Mails Grafiken, die auf einem externen Server liegen, nicht automatisch angezeigt. Werbetreibende können so nicht mehr mit Zählpixeln feststellen, ob Sie deren Werbemails gelesen haben.

Auf Knopfdruck können Sie vertrauenswürdige Absender zu einer Ausnahmeliste hinzufügen, damit deren Bilder angezeigt werden. Bei Thunderbird 45.1 ist diese Auswahl nun auf der Basis der Absendeadresse oder individuell basierend auf jedem der Server möglich, die in der E-Mail referenziert werden. So können Sie zum Beispiel relevante Bilder laden, aber Werbebilder überspringen.

Thunderbird 45.1: Schutz vor Ausspähung

Export aus dem Adressbuch

Wenn Sie ein Adressbuch ins CSV- oder Textformat exportieren möchten, können Sie im Exportdialog auch den UTF8-Zeichensatz anwählen, der alle Unicode-Zeichen darstellt.

Thunderbird 45.1: Export aus dem Adressbuch

Außerdem können Sie jetzt alle Adressbücher auf einen Schlag exportieren. Hierzu setzen Sie vor dem Export den Leuchtbalken in der Liste der Adressbücher auf den Eintrag Alle Adressbücher.


Geänderte Übersicht über Ihre E-Mails

Thunderbird 45.0 führte eine Änderung ein, die nicht allen Anwender gefallen hat: In der Übersichtsliste der E-Mails wurde die Spalte "Von" automatisch ersetzt durch die Spalte "Gegenseite". Wenn Sie in einem Ordner sowohl E-Mails sammeln, die Sie erhalten haben als auch solche, die Sie versendet haben, sehen Sie statt Ihres eigenen Namens den Namen des Empfängers. Die "Senderichtung" der E-Mail wird durch einen Pfeil angezeigt, der nach links bzw. nach rechts zeigt.

Thunderbird 45.1: Anzeige der Gegenseite in der E-Mail-Übersicht

Ja, das erfordert Umgewöhnung. Aber viele, die diese Änderung ausprobiert haben, finden Sie gut. Was nicht gut ankam, war, dass diese Änderung automatisch durchgeführt wurde. Bei Thunderbird 45.1 ist sie daher standardmäßig ausgeschaltet und muss von Hand aktiviert werden. Wenn Sie dies nur in einzelnen Ordnern ausprobieren möchten, klicken Sie auf das Symbol rechts oberhalb der E-Mail-Übersicht, entfernen den Haken vor "Von" und setzen einen Haken bei "Gegenseite".

Möchten Sie die Option "Gegenseite" für neue Ordner generell einschalten, gehen Sie wie folgt vor:

  • Rufen Sie Extras > Einstellungen auf und klicken Sie auf das Symbol Erweitert rechts oben im Dialogfenster.
  • Wechseln Sie nun auf die Karteikarte Allgemein und klicken Sie auf die Schaltfläche Konfiguration bearbeiten.
  • Sobald Sie die Warnmeldung, dass Sie wissen sollten, was Sie tun, bestätigt haben, erscheint der Konfigurationseditor von Thunderbird.
  • Tippen Sie im Suchfeld correspondents ein.
  • Nun sollte nur noch ein Eintrag aufgeführt werden: mail.threadpane.use_correspondents.
  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf diesen Eintrag und wählen Sie im erscheinenden Menü den Befehl Umschalten.
  • Nun können Sie den Konfigurationseditor und den Einstellungsdialog wieder verlassen.

Korrekte E-Mails nach Asien

E-Mails auf Chinesisch, Japanisch und Koreanisch werden nun normgerecht versandt. Bisher wurden teilweise unerwünschte Leerzeichen eingefügt, und japanischsprachige E-Mails entsprachen nicht den gültigen RFCs.


Tipp: Thunderbird "powered by SoftMaker"

Wenn Sie SoftMaker Office 2016 nutzen, ist Thunderbird "powered by SoftMaker" enthalten. Sie profitieren nicht nur von den Neuerungen, die Thunderbird 45.1 bringt, sondern zudem von den von SoftMaker entwickelten Add-ons. Diese verbessern die Oberfläche von Thunderbird und fügen starke Funktionen zum Ablegen von E-Mails und zur Navigation in der Ordnerstruktur hinzu.

29 Kommentare