SoftMaker logo

Tipps & Tricks: SoftMaker Office 2016 in Linux installieren

Übersicht

Es gibt folgende Installationsarchive für SoftMaker Office 2016 für Linux:

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise zur Installation von SoftMaker Office 2016 für Linux auf gängigen Linux-Distributionen.

Ubuntu

Getestet mit: Ubuntu 15.10 (64 Bit), Ubuntu 15.10 (32 Bit), Ubuntu 14.04 LTS (64 Bit), Ubuntu 14.04 LTS (32 Bit)

Laden Sie softmaker-office-2016_765-01_i386.deb herunter. Öffnen Sie ein Terminal oder Shell-Fenster und geben Sie folgende Befehle ein:

sudo dpkg -i softmaker-office-2016_765-01_i386.deb

Möglicherweise erhalten Sie Fehlermeldungen wegen unerfüllter Abhängigkeiten. Erfüllen Sie die Abhängigkeiten durch Eingabe des folgenden Befehls:

sudo apt-get install -f

Debian

Getestet mit: Debian 8 (64 Bit)

Laden Sie softmaker-office-2016_765-01_i386.deb herunter. Öffnen Sie ein Root-Terminal (durch Doppelklick auf das entsprechende Programmsymbol auf dem Desktop oder durch Öffnen eines Shell-Fensters und Eingabe von su).

Nur auf 64-Bit-Systemen geben Sie diesen Befehl ein:

dpkg --add-architecture i386

Auf allen Systemen geben Sie folgende Befehle ein:

apt-get update 
dpkg -i softmaker-office-2016_765-01_i386.deb

Möglicherweise erhalten Sie Fehlermeldungen wegen unerfüllter Abhängigkeiten. Erfüllen Sie die Abhängigkeiten durch Eingabe des folgenden Befehls:

apt-get install -f

openSUSE

Getestet mit: openSUSE Leap 42.1 (64 Bit)

Laden Sie softmaker-office-2016-765.x86_64.rpm herunter. Öffnen Sie ein Terminal oder Shell-Fenster.

Aktualisieren Sie die Repositories:

sudo zypper refresh

Aufgrund eines Fehlers in openSUSE Leap 42.1 können Sie nicht einfach auf die RPM-Datei doppelklicken, um sie zu installieren. Stattdessen müssen Sie diese vom Terminal aus installieren:

sudo zypper --non-interactive install softmaker-office-2016-765.x86_64.rpm

Wenn Sie SoftMaker Office starten, erhalten Sie möglicherweise eine Meldung über die fehlende Datei libudev.so.1 oder libudev.so.0. Bitte ignorieren Sie diese Meldung.

Linux Mint

Getestet mit: Linux Mint 17.2 (64 Bit), Linux Mint 17.2 (32 Bit), Linux Mint 17.3 (64 Bit), Linux Mint 17.3 (32 Bit)

Laden Sie softmaker-office-2016_765-01_i386.deb herunter. Öffnen Sie ein Terminal oder Shell-Fenster und geben Sie folgende Befehle ein:

sudo dpkg -i softmaker-office-2016_765-01_i386.deb

Möglicherweise erhalten Sie Fehlermeldungen wegen unerfüllter Abhängigkeiten. Erfüllen Sie die Abhängigkeiten durch Eingabe des folgenden Befehls:

sudo apt-get install -f

CentOS

Getestet mit: CentOS 7 (64 Bit)

Laden Sie softmaker-office-2016-765.x86_64.rpm herunter. Führen Sie einen Doppelklick auf die RPM-Datei aus, um SoftMaker Office zu installieren.

Laden Sie dann die Datei additional-softmaker-office-redhat-2016.noarch.rpm herunter und installieren Sie diese ebenfalls mit einem Doppelklick.

Fedora

Getestet mit: Fedora 23 (64 Bit), Fedora 23 (32 Bit)

Für Fedora-Systeme auf 64-Bit-Basis Fedora laden Sie bitte die zwei Installationsarchive softmaker-office-2016-765.x86_64.rpm und additional-softmaker-office-redhat-2016.noarch.rpm herunter. Öffnen Sie ein Terminal oder Shell-Fenster und geben Sie folgende Befehle ein:

sudo dnf install softmaker-office-2016-765.x86_64.rpm
sudo dnf install additional-softmaker-office-redhat-2016.noarch.rpm

Für Fedora-Systeme auf 32-Bit-Basis laden Sie bitte das Installationsarchiv softmaker-office-2016-765.i386.rpm herunter. Öffnen Sie dann ein Terminal oder Shell-Fenster und geben Sie folgenden Befehl ein:

sudo dnf install softmaker-office-2016-765.i386.rpm

Mageia

Getestet mit: Mageia 5 (64 Bit), Mageia 5 (32 Bit)

Für Mageia-Systeme auf 64-Bit-Basis laden Sie bitte softmaker-office-2016-765.x86_64.rpm herunter.

Für Mageia-Systeme auf 32-Bit-Basis laden Sie softmaker-office-2016-765.i386.rpm herunter.

Führen Sie einen Doppelklick auf die passende RPM-Datei aus, und SoftMaker Office wird installiert.